Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Außen- und Sicherheitspolitik

        Islamistische Terroranschläge auf Europa

        Seit den Anschlägen 2001 in New York stand in den vergangenen Jahren auch immer wieder Europa im Focus islamistisch motivierter Terroranschläge. Die Diskussion um Innere Sicherheit und Terrorabwehr beschäftigt Politik und Öffentlichkeit seit Jahren. Verschärfte Sicherheitsmassnahmen wurden in die Wege geleitet und konnten in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an geplanten Anschlägen verhindern. Doch es bleiben Sicherheitslücken, immer wieder gelingt es dem "Islamischen Staat" und zunehmend auch selbst radikalisierten Einzeltätern auf europäischem Boden Anschläge zu verüben. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Ukraine-Krise: Konflikt zwischen Russland, der Ukraine und dem Westen

        Seit dem Beginn der Proteste in die Ukraine und der Annexion der Krim durch Russland 2014 reißen die Auseinandersetzungen nicht ab. Insbesondere in der Grenzregion zu Russland im südöstlichen Donbass kommt es nach wie vor zu Auseinandersetzungen zwischen prorussischen Separatisten und ukrainischem Militär sowie der Bevölkerung, trotz des Friedensplans Minsk II. Die Krise um die Ukraine belastet die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen nachhaltig. Die Spannungen zwischen Russland und der NATO verstärken sich spürbar, militärische Manöver und Truppenstationierungen demonstrieren Macht und Präsenz und erinnern an die Zeiten des Kalten Krieges. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Die Globalisierung des Terrorismus - KAS Auslandsinformationen

        Die Beiträge in dieser Ausgabe beschäftigen sich mit dem "Islamischen Staat" und ähnlichen militanten islamistischen Gruppen und der damit verbundenen globalen Sicherheitsbedrohung. Wie kann Deutschland und Europa der Herausforderung durch IS-Rückkehrer am besten begegnen?
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Terroristen in Europa - Anschläge in Paris - leicht erklärt, Nr. 25/2015

        Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit den Anschlägen in Paris und den Folgen für Frankreich, Deutschland und Europa.
        Anbieter: Deutscher Bundestag

        Anschlag auf Charlie Hebdo

        Das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" wurde am 7. Januar 2015 Ziel eines Terrorangriffs. Zwölf Menschen starben - mutmaßlich durch die Hand islamischer Extremisten. Der Anschlag auf "Charlie Hebdo" hat Entsetzen und Bestürzung ausgelöst, Medien werten ihn weltweit als "Angriff auf unsere Zivilisation". Er war auch ein Angriff auf die Pressefreiheit und das Berufsethos der politischen Karikaturisten. Die Anteilnahme der Menschen nach dem Anschlag ist riesig. Hunderttausende sind weltweit auf die Straßen gegangen und solidarisieren sich mit "Je suis Charlie"-Plakaten. Ein Dossier mit den wichtigsten Informationen und weiterführenden Links.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Die sicherheitspolitischen Beziehungen zwischen Asien und Europa - Einsichten und Perspektiven Themenheft 02/2008

        Die asiatisch-pazifische Weltregion ist seit den neunziger Jahren zur global wichtigsten wirtschaftlichen Wachstumszone aufgestiegen. Während gleichzeitig Asien nicht nur länger als wirtschaftlicher Absatzmarkt für den Exportweltmeister Deutschland, sondern auch zunehmend als wirtschaftlicher Konkurrent, wenn nicht sogar als ökonomische Bedrohung wahrgenommen wird, bleibt dabei häufig unberücksichtigt, dass diese Region mit unzähligen Sicherheitsherausforderungen aller Art konfrontiert ist.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit


        Inhalt:

        Die sicherheitspolitische Bedeutung der asiatisch-pazifischen Region für Deutschland und die Europäische Union

        Übersicht über die sicherheitspolitischen Herausforderungen in Ostasien

        Die sicherheitspolitische Kooperation der EU in der asiatisch-pazifischen Region seit Mitte der neunziger Jahre und die schrittweise Entwicklung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP)

        Europas sicherheitspolitisches Engagement in Nordostasien und auf der koreanischen Halbinsel

        Die Beziehungen zwischen der EU und China: auf dem Weg zu einer "umfassenden strategischen Partnerschaft"?

        Die sicherheitspolitische Kooperation der EU mit Südostasien

        Zusammenfassung und Perspektiven: die wachsende Bedeutung des interregionalen Beziehungsgeflechtes von ökonomischen und sicherheitspolitischen Interessen zwischen Europa und der asiatisch-pazifischen Region


        Außen- und Sicherheitspolitik in Europa - Zeitschrift Deutschland & Europa Heft 55/2008

        Der US-amerikanische Marshall Plan der Nachkriegszeit des Zweiten Weltkriegs gilt hier nach wie vor als wegweisendes Beispiel erfolgreicher Außen-, aber auch Sicherheitspolitik in einem weiteren Sinne. Ist angesichts der aktuellen Sicherheitsherausforderungen solch eine Strategie nicht weltweit zu empfehlen? Ist sie überhaupt übertragbar? Welche Rolle sollte hierbei die Europäische Union spielen? Die Zeitschrift Deutschland und Europa will für solche Diskussionen an badenwürttembergischen Schulen Anstöße und Unterrichtsmaterial liefern.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:
        Vorwort des Herausgebers 


        Geleitwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

         

        I. EIN ERWEITERTER SICHERHEITSBEGRIFF

        1. Sicherheitspolitik in Europa nach dem 11. September 2001– Einleitung (Jürgen Kalb)

        2. Sicherheitspolitische Herausforderungen im 21. Jahrhundert (Thomas Nielebock)

         

        II. AUSSEN- UND SICHERHEITSPOLITIKEN EUROPÄISCHER AKTEURE

        1. Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union
          (Ingo Juchler)

        2. Deutschlands Weg zum internationalen Interventionismus
          (Jürgen Kalb)
          Didaktisch-methodische Hinweise (PDF)

        3. "Furchtlos und treu" – Die Außen- und Sicherheitspolitik des Vereinigten Königreichs am Beispiel des Irak-Krieges
          (Timo Weber-Blaser)
          Didaktisch-methodische Hinweise (PDF)

        4. Polnische Außen- und Sicherheitspolitik zwischen Ost und West (Manfred Mack)

        5. Außen- und Sicherheitspolitik der Türkei: Ein Balanceakt
          (Martin Große Hüttmann)
          Didaktisch-methodische Hinweise (PDF)

         

        III. WIEDERAUFBAUPROGRAMME UND "NATION BUILDING"

        1. Durch Wohlstand zur Sicherheit? Der Marshall-Plan – der größte Erfolg der US-amerikanischen Außenpolitik
          (Lothar Burchardt) 

        2. Bürgerkrieg – Demokratisierung – Frieden? Der Friedensprozess in Bosnien-Herzegovina
          (Peter Krapf) 

        3. Die Zukunft des Kosovo – Bewährungsprobe für die GASP
          (Marc Schweiker)

         

         

        IV. »DEUTSCHLAND & EUROPA« INTERN

        1. Internetangebot von D&E: methodisch-didaktische Hinweise

        2. "Europa in der Krise": Ein Planspiel zur EU-Außenpolitik im Wochenschau-Verlag
          (Ilker Vidinlioglu)
          Wir bedauern, dass der Wochenschau-Verlag die Veröffentlichungsrechte für das Planspiel (Europa in der Krise) wieder zurückgezogen hat.

        3. Die Autoren von D&E

        4. Beiratsklausur von D&E in Bad Wildbad


        Sicherheitspolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 43/2006)

        Die Sicherheitspolitik eines Staates umfasst alle Maßnahmen, die zur Gefahrenabwehr von außen nötig sind. Bis zum Ende des Kalten Krieges war das Sicherheitsdenken stark durch die gegenseitige atomare Abschreckung zwischen den Systemblöcken geprägt. Nach dem Ende dieser Epoche setzte sich peu à peu ein erweiteterer Sicherheitsbegriff durch: Die Bedrohungsvorstellungen waren nun nicht mehr ausschließlich militärischer Natur, sondern auch andere Gefahren bestimmten zunehmend das Sicherheits- und damit auch das außenpolitische Denken. Nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 trat die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus ins Zentrum des sicherheitspolitischen Denkens. Daneben gibt es weitere Bedrohungsszenarien wie die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und deren Trägertechnologien; außerdem Organisierte Kriminalität, Ressourcenknappheit, Pandemien wie z.B. Aids und Umweltkatastrophen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial

         

        Entwicklungslinien des Atlantischen Bündnisses

         

        Die Sicherheitspolitik der Europäischen Union

         

        Die nukleare Nichtverbreitungspolitik in der Krise

         

        "Counterinsurgency" - Neue Einsatzformen für die NATO?

         

        Deutsche Außenpolitik unter Bundeskanzlerin Angela Merkel


        Europa - Sicherheitspolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte ( B 47/2000)

        Angesichts der Vielzahl von Problemen und divergierender Interessen in der Europäischen Union ist eine stärkere europäische Identität wünschenswert. Sie ist auch Voraussetzung nicht nur für eine gemeinsame Außen-, sondern vor allem für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die in dieser Beilage die Themenschwerpunkte bilden.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Christian Busse

        Braucht Europa einen Kern?

        Zur gegenwärtigen Diskussion um die Zukunft der europäischen Integration

         

        August Pradetto

        Nationalstaat und transnationale Organisationen in der europäischen Sicherheitsstruktur

         

        Victor Mauer

        Eine Sicherheits- und Verteidigungspolitik für Europa

         

        Reinhard Wolf

        Finanzierungsprobleme der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik unter den Bedingungen der Währungsunion

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Europäische Union - Südosteuropa - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 29-30/2000)

        Die Außenbeziehungen der Europäischen Union gewinnen immer mehr an Bedeutung. Gleichwohl wird in den meisten europäischen Staaten die Außenpolitik oft noch unter primär nationalen Aspekten wahrgenommen. Die Erwartungen der Partnerländer richten sich jedoch immer stärker an die EU als Ganzes, zumal viele Probleme auch jenseits der EU-Grenzen nur noch gemeinsam gelöst werden können. Vier Autoren zeigen aus unterschiedlichen Perspektiven die Bedeutung dieser Thematik.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Andreas Wittkowsky

        Der Stabilitätspakt für Südosteuropa und die "führende Rolle" der Europäischen Union

         

        Manfred Wöhlcke

        Die Gemeinschaft Portugiesischsprachiger Staaten und die EU

         

        Adam S. Jacobs

        Die Beziehungen der Türkei zur Europäischen Union und die Frage des türkischen EU-Beitritts

         

        Andrea Steenbrecker

        Wie erfüllen die EU-Bewerberländer die Aufnahmekriterien?

        Erfahrungen mit dem "politischen Monitoring"

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Migration in Europa - Historische Erfahrungen und aktuelle Probleme - Informativ und Aktuell

        Der Wandel vom Aus- und Einwanderungsland im 20. Jahrhundert ist eine historische Erfahrung, die fast alle europäischen Staaten teilen. Eine letzte Hochphase der überseeischen Auswanderung erlebte Europa 1945-1960. Die historischen Erfahrungen dieses Wandels sowie die daraus resultierenden aktuellen Probleme werden in diesem Beitrag thematisiert.
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Historische Erfahrungen und aktuelle Probleme

         

        Einwanderungskontinent Europa

         

        Konstruktion des Fremden: Bilder und Politik

         

        Einwanderungsangst und Sicherheitspolitik

         

        Festung Europa

         

        Die Festung und die Illegalen

         

        Folgerungen und Forderungen

         

         

        Verfasser

         

         

        Literaturhinweise

         



        Zeige Ergebnisse 1 bis 11 von 11

        1-11

         

        Außen- und Sicherheitspolitik

         

        Außen- und Sicherheitspolitik in Europa
        Heft 55-2008 der Zeitschrift "Deutschland und Europa" der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg