Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Erster Weltkrieg

        100 Jahre Erster Weltkrieg

        Im Sommer 2014 jährte sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum einhundertsten Mal. Am 1. August 1914 entbrannte in Europa ein Krieg, in den im Laufe von vier Jahren insgesamt 40 Länder verwickelt wurden. Überall in der Welt fanden eine Vielzahl an Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekten statt, die anhand von Dokumenten, Tagebüchern, Briefen und Fotos das Gedenken an das Grauen und die vielen Millionen Opfer des Ersten Weltkrieges in Erinnerung riefen. Der Erste Weltkrieg, den George F. Kennan "the great seminal catastrophe" des Jahrhunderts nannte, zerstörte das alte Europa und barg den Samen des zweiten, noch fürchterlicheren globalen Krieges bereits in sich. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Kriege: Begründungen - Motive - Folgen - Politik & Unterricht Heft 2-2014

        "Was ist Krieg?" und "Wann gilt ein Konflikt als Krieg?" - das sind einige der grundsätzlichen Fragen, die die vorliegende Ausgabe von "Politik & Unterricht" zur Diskussion stellt. Im Erinnerungsjahr 2014, 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten, steht ein Heft zur Verfügung, dass diese tiefen historischen Zäsuren aufnimmt, gleichzeitig aber auch darüber hinaus geht. Die Kriege in der Geschichte, der Krieg im Zeitalter des Nationalismus oder die Kriegsführung der Zukunft sind weitere Themen. Motive und Folgen von Kriegen als auch die unterschiedlichen Formen der Kriegsführung werden beleuchtet.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Zeitalter der Weltkriege - Informationen zur politischen Bildung, Heft 321/2014

        Hass, Zerstörung, Millionen Tote und Verwundete - beide Weltkriege haben tiefe Spuren hinterlassen. Aber war der Erste Weltkrieg genauso total wie der Zweite? Und lassen sich die jeweiligen Kriegsziele bei diesen Auseinandersetzungen überhaupt vergleichen? Dieses Heft gibt Antworten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Erster Weltkrieg - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 16–17/2014)

        Am 28. Juli 1914 begann der Erste Weltkrieg. Doch statt des allgemein erwarteten kurzen Waffengangs folgte ein über vier Jahre dauernder, verlustreicher Stellungskrieg. Heute wird wieder darüber diskutiert, ob dieser erste "totale Krieg" vermeidbar war und wer zu welchen Anteilen die Verantwortung trug.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Erster Weltkrieg - Alltag und Propaganda - Politik & Unterricht Heft 3/4 2013

        Drei thematische Schwerpunkte stehen im Mittelpunkt: "Kriegsausbruch und Fronterlebnis", "Heimatfront" sowie "Nachwirkungen". Das Heft bietet Arbeits-und Quellenmaterialien für die schulische und außerschulische Behandlung des Themas aus der Sicht von jungen Menschen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        1914 - 2014 Hundert Jahre Erster Weltkrieg

        Dieses Spezial gibt einen Abriss über die Geschichte des Ersten Weltkriegs und bietet Hinweise auf weiterführende Publikationen sowie Ausstellungen und Veranstaltungen der Landeszentrale.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Vor 95 Jahren: Kaiser Willhelm II. dankt ab - Hintergrund aktuell, 27.11.2013

        Am 28. November 1918 dankte Kaiser Wilhelm II. ab. Damit endete die konstitutionelle Monarchie in Deutschland. Der Weg war frei für eine deutsche Demokratie.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Der Erste Weltkrieg - Themendossier

        Der Erste Weltkrieg ist die Zäsur des 20. Jahrhunderts: Er zerstörte alle naiven Fortschrittshoffnungen und offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne. Die "Urkatastrophe" (George F. Kennan) erfasste alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Kultur - und prägte den weiteren Verlauf der neueren Geschichte maßgeblich.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        1918/19 - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 50-51/2008)

        Die im November 1918 ausgerufene deutsche Republik blieb von Beginn an mit dem Makel der Kriegsniederlage behaftet. Im von weiten Kreisen als "Diktat" angesehenen Versailler Vertrag wurde dem Kaiserreich die alleinige Kriegsschuld zugeschrieben. Doch es war nicht unausweichlich, dass die Weimarer Republik ihren Feinden erlag. Es mangelte ihr an entschlossenen Demokraten und an Vertrauen in die Demokratie. Die überforderte Republik konnte in der Weltwirtschaftskrise keine Bindewirkung mehr entfalten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Hans-Georg Golz) 
         
        Deutschland und der Große Krieg - Essay (Modris Eksteins) 
         
        Die paradoxe Revolution 1918/19 (Andreas Wirsching) 
         
        Weltkrieg und Verfassung als Gründungserzählungen der Republik (Nadine Rossol) 
         
        Bismarck und die Weimarer Republik (Robert Gerwarth) 
         
        Die neue Staatenwelt nach 1918 (Lars Lüdicke) 
         
        Versailles und Weimar (Wolfgang Elz)


        Epochenjahr 1917 - politische und militärische Weichenstellungen - Einsichten und Perspektiven Themenheft 03/2007

        Das Jahr 1917 war der Kulminationspunkt des Ersten Weltkrieges, der die Grundkonstellationen der Weltgeschichte grundlegend veränderte: Im November 1917 kam in Russland die bolschewistische Partei an die Macht, die nicht nur im eigenen Land, sondern weltweit mit der Diktatur des Proletariats eine neue Herrschaftsform etablieren wollte. Der Kriegseintritt der Vereinigten Staaten im April 1917 war eine ähnlich bedeutende Zäsur. Woodrow Wilson hatte das Ziel, "the world safe for democracy" zu machen und der internationalen Staatengemeinschaft eine neue liberal-demokratische Ordnung zu geben. Damit standen sich zwei antagonistische Strukturmodelle gegenüber, deren Machtkampf vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Weltpolitik bestimmte.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit


        Inhalt:

        1. Das Epochenjahr 1917

        2. Triumph und Tragödie: das Kriegsjahr 1917

        3. Keine Chance auf Frieden? Außenpolitik 1917

        4. Revolution und Umbruch: Europa in der Krise

              * Umsturz in Russland

              * Stillstand in Deutschland

              * Österreich-Ungarn ohne Hoffnung

              * Das Krisenjahr in Frankreich

              * Italien am Rande des Abgrundes

              * "Niemand glaubt auch nur für einen Augenblick, dass wir diesen Krieg                             verlieren": Großbritannien 1917

              * "To make the world safe for democracy": die USA im Schlüsseljahr 1917

        5. Schlussbetrachtung


        Erster Weltkrieg

        90 Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges - der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts - gelangt die Forschung zu neuen Höhen der Analyse und Aufarbeitung eines Themas, das bedeutungsvoller für die europäische Ordnung nicht sein kann. Gesellschaftliche, soziale und kulturelle Aspekte wurden jedoch lange zu Gunsten politischen und militärischen Untersuchungen zurückgestellt. Das Themenportal "Erster Weltkrieg" versucht die Vielschichtigkeit und Komplexität dieses Themas aufzugreifen. Dazu werden in einer ersten Artikelserie die Nachwirkungen und die Rezeption des Ersten Weltkrieges beleuchtet.
        Anbieter: Clio-online, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften

        90 Jahre Erster Weltkrieg - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 29-30/2004)

        Mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs zerbrach die bürgerliche Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Die Staats- und Gesellschaftsordnungen der kriegführenden Länder erfuhren revolutionäre Umwälzungen. Neuartige Waffen wie Giftgas, Panzer, Bomberflugzeuge und Maschinengewehre forderten Millionen Opfer. Der Anfang vom Ende der europäischen Dominanz in der Welt war eingeleitet. Der Erste Weltkrieg, den George F. Kennan "the great seminal catastrophe" des Jahrhunderts nannte, barg den Samen des zweiten, noch fürchterlicheren globalen Krieges bereits in sich. 90 Jahre nach dem Kriegsbeginn am 1. August 1914 gibt es keine Zeitzeugen mehr. Statt dessen lässt sich anhand von Alltagsdokumenten die kollektive Erfahrung rekonstruieren: Feldpostbriefe, Tagebücher, Fotoalben künden vom Grauen des Massenschlachtens. Die Forschung befindet sich auf dem Weg zu einer "Europäischen Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs". Dabei sollten Ansätze einer interdisziplinären Alltags- und Mentalitätsgeschichte
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Der Erste Weltkrieg in der deutschen und internationalen Geschichtsschreibung

         

        "Never Such Innocence Again"

         

        Belgien im "Grande Guerre"

         

        Der Erste Weltkrieg - Urkatastrophe oder Katalysator?

         


        Einsichten und Perspektiven 03/2004

        "Die politische Ordnung in Deutschland"; Zwischen dem langen 19. Jahrhundert und dem kurzen 20. Jahrhundert: Der Erste Weltkrieg; Torgau an der Elbe; Studien- und Informationsfahrt in die Pfalz; Fundamente europäischer Identität, Teil II; Nachgefragt: Nationalstaatlicher Gestaltungsspielraum im Rahmen der EU
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit


        Inhalt:

        Neuerscheinung
        "Die politische Ordnung in Deutschland"

        Peter März
        Zwischen dem langen 19. Jahrhundert und dem kurzen 20. Jahrhundert: Der Erste Weltkrieg

        Peter März
        Torgau an der Elbe

        Peter März
        Studien- und Informationsfahrt in die Pfalz

        Monika Franz
        Fundamente europäischer Identität, Teil II

        Monika Franz
        Nachgefragt: Nationalstaatlicher Gestaltungsspielraum im Rahmen der EU



        Zeige Ergebnisse 1 bis 13 von 13

        1-13

         

        100 Jahre Erster Weltkrieg

         

        Zahlreiche Angebote finden Sie auf unserer Themenseite im Bereich "Aktuelles": 100 Jahre Erster Weltkrieg

         
         
         
         
         

        Erster Weltkrieg

         

        Dossier Der Erste Weltkrieg der Bundeszentrale für politische Bildung.

         
         
         
         
         

        Der Erste Weltkrieg

         

        Das Deutsche Historische Museum informiert umfassend über Kriegsverlauf und Hintergründe, mit Ton- und Textdokumenten.

         
         
         
         
         

        Wissenstest: Der Erste Weltkrieg

         

        GEO-Wissenstest zum Ersten Weltkrieg. Nach Frage 15 landen Sie auf einer Übersichtsseite mit allen richtigen Antworten - und Ihrem eigenen Tipp.