Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Vom Korporatismus zum Lobbyismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 26-27/2000)

Organisierte Interessen werden von den einen positiv bewertet, nämlich als Träger und Initiatoren politischen und sozialen Wandels, andere schreiben ihnen eine eher negative Rolle zu. Für sie ist die Vertretung und Durchsetzung partikularer Interessen abträglich für das Gemeinwohl und Ursache unter anderem für den Reformstau in der Bundesrepublik Deutschland. In der vorliegenden Ausgabe soll diesem Widerspruch nachgegangen werden, indem die Rolle und die Funktionen von organisierten Interessen in verschiedenen Bereichen der Bundesrepublik analysiert und der Korporatismus - die Einbindung gesellschaftlicher Organisationen in die Politik - kritisch beleuchtet werden.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Ulrich von Alemann

Vom Korporatismus zum Lobbyismus?

Die Zukunft der Verbände zwischen Globalisierung, Europäisierung und Berlinisierung

 

Werner Reutter

Organisierte Interessen in Deutschland

Entwicklungstendenzen, Strukturveränderungen und Zukunftsperspektiven

 

Bernhard Weßels

Die Entwicklung des deutschen Korporatismus

 

Holger Backhaus-Maul

Wohlfahrtsverbände als korporative Akteure

Über eine traditionsreiche sozialpolitische Institution und ihre Zukunftschancen

 

 

Nächste Ausgabe

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück