Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Bevölkerungsentwicklung

        Demografischer Wandel in Deutschland - Politik & Unterricht 3-4/2016

        Diese Ausgabe behandelt in vier Themenbausteinen verschiedene Aspekte des "Demografischen Wandels in Deutschland" unter dem Motto: weniger, älter, bunter! Mit diesem Dreiklang sind die Folgen des demografischen Wandels in Deutschland beschrieben. Es geht um die aktive Familienpolitik der letzten Jahre, um den "Generationenvertrag" und um die Auswirkungen der Zuwanderung nach Deutschland auf die demografischen Entwicklungen. Zu all diesen Themen bietet die Ausgabe grundlegende Informationen. Unterrichtsvorschläge und praxisnahe Materialien, die über das Schulbuch hinausgehen und aktuelle Ansätze liefern, ergänzen das Heft.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        Unterrichtsvorschläge

        Einleitung
        Literatur- und Internethinweise

        Texte und Materialien

        Baustein A: Demografischer Wandel - ein Überblick
        Baustein B: Kinder in Familie und Gesellschaft (Fertilitätsaspekte)
        Baustein C: Deutschlands Bevölkerung wird älter (Mortalitätsaspekte)
        Baustein D: Demografischer Wandel und Zuwanderung (Migrationsaspekte)


        Soziale Milieus - Der Bürger im Staat 2-3/2016

        Diese Ausgabe bietet mit 15 fachkundigen Aufsätzen ein breit angelegtes Panorama zu Sozialstrukturen, Milieus und Schichten sowie deren Analyse. Die meisten Abhandlungen beziehen sich auf Deutschland, ein Beitrag untersucht “Soziale Milieus in Europa“, ein weiterer nimmt mit dem Titel „Politische Lebenswelten in Baden-Württemberg“ eine Landesperspektive ein. Mehrere Abhandlungen sind einzelnen Gruppen oder Schichten gewidmet. Ein weiterer wirft den Blick auf die „Lebenswelten von (türkeistämmigen) Zuwanderern“. Eine Analyse zu sozialen Ungleichheiten im Geschlechterverhältnis und der Beitrag „Jugend: Partizipation und Engagement im Wandel“ ergänzen diese Milieustudien.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        Rainer Geißler
        Sozialstrukturanalyse – von Klassen und Schichten zu sozialen Milieus

        Jörg Ueltzhöffer
        Soziale Milieus in Europa: Eine soziokulturelle Landkarte

        Stefan Hradil
        Wie viel soziale Ungleichheit verträgt eine Gesellschaft?

        Clarissa Rudolph
        Soziale Ungleichheiten im Geschlechterverhältnis

        Silke Mardorf
        Gebot oder Tabu? Der Milieuansatz in der kommunalen Sozialberichterstattung

        Nina-Sophie Fritsch, Roland Verwiebe
        Das Schrumpfen der Mittelschicht – Schichtdynamik und Sozialstruktur Deutschlands im europäischen Vergleich

        Judith Niehues
        Verunsicherte Milieus – eine Mittelschicht in Abstiegsangst?

        Haci-Halil Uslucan
        Die Lebenswelten von (türkeistämmigen) Zuwanderern: Von sinnvollen und negativen Kontakten zu Einheimischen

        Sylvia Kämpfer, Michael Mutz
        Zufriedenheit und Wohlbefinden in der Konsum- und Erlebnisgesellschaft: ein Forschungsüberblick

        Rolf Frankenberger, Daniel Buhr
        Heterogenität als Normalzustand? Politische Lebenswelten in Baden-Württemberg

        Thomas Gensicke
        Jugend: Partizipation und Engagement im Wandel

        Oscar W. Gabriel
        Die Erosion sozialer Milieus und der Wandel des Wählerverhaltens

        Udo Zolleis
        Politikberatung angesichts schwindender Stammwähler

        Oliver Eberl, David Salomon
        Befindet sich die repräsentative Demokratie in einer Krise?

        Rolf Frankenberger
        Überwachen, Analysieren, Regieren – Das Problem der Bevölkerung


        Datenreport 2016 - Ein Sozialbericht für die Bundesrepublik Deutschland

        Der Datenreport gehört mittlerweile zu den Standardwerken für all jene, die sich schnell und verlässlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland informieren wollen. Die Statistik ermöglicht es, sich einen Überblick etwa über die Bevölkerungsentwicklung, den Arbeitsmarkt, den Gesundheitssektor bis hin zu Fragen politischer Partizipation zu verschaffen. Durch die wissenschaftliche Einordnung ergibt sich ein Gesamtbild der Lebensverhältnisse unserer Gesellschaft. Damit sind zwar die Grundlagen für einen rationalen politischen Diskurs gelegt, die Lösungen gesellschaftlicher Probleme aber nicht vorgegeben – sie müssen im demokratischen Willensbildungsprozess gefunden werden. ?
        Anbieter: Budeszentrale für politische Bildung, Statistisches Bundesamt u.a.

        Deutschland in Daten

        Dieser Band präsentiert zu 22 Themen in über 1.000 Zeitreihen Daten für die Zeit seit dem 19. Jahrhundert und ordnet sie fachwissenschaftlich in die jeweiligen historischen Kontexte ein. Wie haben sich Bevölkerung und Arbeit, wie Freizeit, Gesundheit und Sozialleistungen, wie Klima, Landwirtschaft oder Industrien entwickelt? Er bietet einen breit gefächerten und verlässlichen Einblick in die Historische Statistik von Deutschland über verschiedene Epochen und politische Systeme hinweg. Zusätzlich zum Buch sind Datensatz und Dokumentation, sowie vollständige Quellenangaben und weiterführende Hinweise online abrufbar: http://www.deutschland-in-daten.de
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Alter(n) - Der Bürger im Staat, Heft 2-3 / 2015

        In der öffentlichen Debatte werden Alter und Älterwerden oftmals als Katastrophe apostrophiert. Diesen Negativszenarien zufolge nehmen "die Alten" den Jungen die Zukunft weg - einfach dadurch, dass sie zulange leben. Der "Herbst" des Lebens bzw. die Phase des jungen Alters wird älteren Menschen durch demografische Schwarzmalerei vergällt. Ab und an wird gar das Bedrohungsszenario einer "Gerontokratie" beschworen. Diesen pessimistischen Stimmen, die mit Blick auf die Gesundheits- und Rentensysteme die Lasten beklagen, stehen optimistische Sichtweisen gegenüber, die die positiven Potenziale in den Blick nehmen und z.?B. die innovativen Kräfte der Altersökonomie oder die zunehmenden intergenerationellen Beziehungen hervorheben. Ungeachtet aller Kontroversität müssen wir uns auf eine alternde Gesellschaft einstellen und das Bild vom Alter(n) den neuen Realitäten anpassen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Datenreport 2013

        Der Datenreport informiert zweijährlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland. Der Datenreport ist nicht nur ein Sozialbericht über den Zustand der Republik, sondern ein wichtiges Instrument politischer Bildung. Er stellt den Nutzerinnen und Nutzern Material zur Verfügung, das sie benötigen, um sich ein eigenes begründetes Urteil bilden zu können. Der Datenreport wird von der Bundeszentrale für politische Bildung zusammen mit dem Statistischen Bundesamt (Destatis), dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und dem Soziooekonomischen Panel (SOEP) des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) herausgegeben.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Schneller, höher, älter - Sachsen und der demografische Wandel

        Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. In vielen Lebensbereichen gilt das olympische Motto "Schneller, höher, weiter". Dieses Streben nach Höchstleistungen und Jugendlichkeit vernachlässigt, dass unsere Gesellschaft immer älter wird. Der demographische Wandel verändert unser Land. Er verändert unsere Gesellschaft erheblich und nachhaltig. ZumJahresthema "Schneller, höher, älter. Sachsen und der demographische Wande" bietet die Sächsische LpB informative und streitbare Publikationen, Veranstaltungen, die Alt und Jung ins Gespräch bringen und einen Internetauftritt, der die Angebote bündelt.
        Anbieter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

        Statistisches Jahrbuch

        Das Statistische Jahrbuch informiert aus erster Hand über die Bevölkerung in Deutschland, den Arbeitsmarkt, die Verdienste oder die Preisentwicklung, das Bildungs- oder Gesundheitswesen, die Kultur oder die Umwelt. Das Jahrbuch steht jeweils online zur Verfügung.
        Anbieter: Statistisches Bundesamt Deutschland


        Inhalt:

        Einführung
        Kapitel 1 Geographie und Klima
        Kapitel 2 Bevölkerung
        Kapitel 3 Arbeitsmarkt
        Kapitel 4 Wahlen
        Kapitel 5 Informationsgesellschaft
        Kapitel 6 Bildung und Wissenschaft
        Kapitel 7 Kultur, Freizeit, Sport
        Kapitel 8 Sozialleistungen
        Kapitel 9 Gesundheitswesen
        Kapitel 10 Justiz
        Kapitel 11 Bauen und Wohnen
        Kapitel 12 Umwelt
        Kapitel 13 Land- und Forstwirtschaft
        Kapitel 14 Produzierendes Gewerbe
        Kapitel 15 Binnenhandel, Gastgewerbe, Tourismus
        Kapitel 16 Verkehr
        Kapitel 17 Finanz- und andere Dienstleistungen
        Kapitel 18 Außenhandel
        Kapitel 19 Unternehmen
        Kapitel 20 Preise
        Kapitel 21 Verdienste und Arbeitskosten
        Kapitel 22 Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte
        Kapitel 23 Finanzen und Steuern
        Kapitel 24 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
        Kapitel 25 Zahlungsbilanz
        Kapitel A Internationale Übersichten


        Bevölkerungsentwicklung - Informationen zur politischen Bildung (Heft 282)

        Bis zum Jahrhundertende wird die Erdbevölkerung auf zehn Milliarden ansteigen. In den Industrieländern dagegen schrumpft und altert die Bevölkerung. Beide Entwicklungen stellen jeweils spezifische Herausforderungen. Von sieben Milliarden 2011 wird die Erdbevölkerung bis zum Jahrhundertende auf zehn Milliarden ansteigen. In den Industrieländern dagegen schrumpft und altert die Bevölkerung. Während das Bevölkerungswachstum Fragen nach der Verfügbarkeit überlebenswichtiger Ressourcen aufwirft, bietet der Bevölkerungsrückgang Herausforderungen für die soziale Sicherung, für Wirtschaft und Arbeitsmarkt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Entwicklung der Weltbevölkerung

        Ergebnisse international vergleichender Forschung

        Zur aktuellen Lage der Weltbevölkerung

        Geschichte der Bevölkerungswissenschaft

        Soziale Auswirkungen der demografischen Entwicklung

        Internationale Bevölkerungspolitik

        Chancen und Perspektiven

        Glossar: Demografische Begriffe

        Literaturhinweise und Internetadressen

        Autor, Impressum und Anforderungen


        Zensus 2011 - Volkszählung 2011

        Auf dem Dialogportal zur Volkszählung 2011 findet man Informationen über Nutzen und Notwendigkeit, Methoden und Ergebnisse der Volkszählung als auch Infos zu Datenschutz, Gesetzen sowie zur Geschichte der Volkszählung. Es werden die unterschiedlichen Befragungen und Formulare vorgestellt, auch ein Onlne-Fragebogen steht zur Verfügung. Darüber hinaus werden aktuelle Diskussionsbeiträge zur öffentlichen Debatte um den Zensus 2011 veröffentlicht und Fragen von usern beantwortet.
        Anbieter: Statistisches Bundesamt

        Demografischer Wandel - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 10-11/2011)

        Seit Jahrzehnten konstant niedrige Geburtenraten und die gestiegene Lebenserwartung haben die Altersstruktur der Bevölkerung nachhaltig verändert. Der Anteil der älteren gegenüber den jüngeren Menschen wächst, gleichzeitig "schrumpft Deutschland", weil es immer weniger Nachgeborene gibt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink)     

        Eine neue Kultur des Wandels - Essay (Björn Schwentker / James W. Vaupel)     

        Demografiepolitik - gestalten oder verwalten? (Tilman Mayer)     

        Ökonomische Auswirkungen des demografischen Wandels (Axel Börsch-Supan)     

        Wo bleiben die Kinder? Der niedrigen Geburtenrate auf der Spur (Norbert F. Schneider / Jürgen Dorbritz)     

        Demografischer Wandel und Migration als Megatrends (Hans Dietrich von Loeffelholz)     
        Alterungsangst und Todesgefahr - der deutsche Demografie-Diskurs (1911-2011)(Thomas Bryant)


        Zentrum für demographischen Wandel

        Das Rostocker Zentrum wurde 2004 als gemeinsame, interdisziplinäre Forschungseinrichtung des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung und der Universität Rostock gegründet. Es erarbeitet Antworten auf politik-relevante und aktuelle Fragen zu den Ursachen und Konsequenzen des Demografischen Wandels.
        Anbieter: Rostocker Zentrum für demographischen Wandel

        Bertelsmann Stiftung - Demographischer Wandel

        Informationen zur demographischen Entwicklung auf der Ebene der Kommunen, Länder und des Bundes.
        Anbieter: Bertelsmann Stiftung

        Max-Planck-Institut für demographische Forschung

        Das MPIDF ist eine der größten nicht-staatlichen Forschungseinrichtungen für Bevölkerungsforschung weltweit
        Anbieter: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

        Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

        Staatliches Forschungsinstitut für Bevölkerungsfragen. Das BIB ist als staatliches Forschungsinstitut im Rahmen der Politikberatung Ansprechpartner der Bundesregierung und der Ressorts bei Bevölkerungsfragen, gleichzeitig ist es ein wichtiger Partner in- und ausländischer Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Bevölkerungswissenschaft.
        Anbieter: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

        Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

        Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung verfolgt das Ziel, die öffentliche Wahrnehmung der weltweiten demographischen Veränderungen zu verbessern.
        Anbieter: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

        Generationengerechtigkeit

        Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel? Wie werden Alt und Jung zusammenleben, wenn Deutschland in die Jahre kommt? Wie meistern wir die ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Herausforderungen, die sich daraus ergeben?
        Anbieter: Online Akademie Friedrich Ebert Stiftung

        Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen - Generationengerechtigkeit

        Die SRzG ist ein gemeinnütziger Think-Tank für Generationengerechtigkeit. Sie setzt sich dafür ein, dass nachrückende Generationen mindestens die gleichen Chancen auf Bedürfnisbefriedigung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht bekommen wie ihre Vorgänger-Generationen. Hierfür betreibt die Stiftung Forschung in den Bereichen Politikwissenschaft, Ethik und Rechtswissenschaften und setzt sich in Kampagnen und Projekten für mehr Generationengerechtigkeit ein.
        Anbieter: Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen

        Demographische Forschung aus erster Hand

        Monatliche Zeitschrift mit Aufarbeitungen neuer wissenschaftlicher Artikel zu aktuellen Fragen der Demografie
        Anbieter: Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock, in Kooperation mit weiteren Organisationen

        Online-Handbuch Demografie

        Das Online-Handbuch Demografie informiert über: - Grundbegriffe von Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungsgeografie; - die historische und aktuelle Entwicklung der Bevölkerung weltweit, in Europa und in Deutschland; - Ursachen und Konsequenzen demografischer Entwicklungen. Dabei geht es um Fertilität und Sterblichkeit, Migration, Bevölkerungswachstum und Alterung, Bevölkerungspolitik und Familienplanung. Es geht um die räumliche Verteilung der auf unserer Erde lebenden Menschen. Schließlich geht es um den Zusammenhang zwischen demografischer Entwicklung auf der einen Seite sowie Ressourcenverbrauch, Ernährungssituation, ökologischer Entwicklung, Bildung und politischen Konflikten auf der anderen Seite. Dabei enthalten die Artikel nicht nur Informationen zu diesen Wechselbeziehungen, sondern auch Strategien für eine nachhaltige Entwicklung und menschenwürdigere Lebensverhältnisse für alle Menschen.
        Anbieter: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung


        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 28

        1-20

        21-28

        > >

         

        Demografischer Wandel

         

        Das Dossier Demografischer Wandel in Deutschland betrachtet die Bereiche Abschied vom Wachstum, Wirtschaft und Arbeit, Föderale Sturkturen etc.

         
         
         
         
         

        Datenreport 2013

         

        Nie zuvor waren in Deutschland so viele Menschen erwerbs­tätig wie heute. Jedoch zeigt ein Blick auf die ungleiche Ein­kommens­verteilung ein anderes Bild der deutschen Gesell­schaft. Denn vom wachsenden Wohl­stand profitieren längst nicht alle Menschen. Das Risiko, in Armut abzurutschen, ist für Teile der Bevölkerung sogar gestiegen. Welche Erklärungen gibt es für diese unter­schiedlichen Entwicklungen? Was steckt hinter dem deutschen "Jobwunder"? Wer ist besonders von Armut bedroht? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der "Datenreport 2013 Ein Sozial­bericht für die Bundes­republik Deutschland".

        Die gedruckte Ausgabe des Datenreports 2013 ist bei der Bundeszentrale für politische Bildung erhältlich.

         
         
         
         
         

        Demografie - Europa kontrovers

         

        Nach Prognosen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2050 in Europa ca. 40 Millionen Menschen weniger wohnen als heute. Treffen die Modellrechnungen wirklich ein? Wird die Überalterung ein Problem für die Gesellschaft? Standpunkte dazu unter: Europa kontrovers

         
         
         
         
         

        Schneller, höher, älter

         

        Der demographische Wandel verändert unser Land. Er verändert unsere Gesellschaft erheblich und nachhaltig. Mit dem Jahresthema "Schneller, höher, älter. Sachsen und der demographische Wandel" möchte die Sächsische LpB ein Forum für den Dialog zwischen den Generationen bieten.

         
         
         
         
         

        Demografie als Chance

         

        Deutschland 2050 - Wie werden wir morgen leben, wie werden wir arbeiten und wird sich der demografische Wandel auf politische Entscheidungen auswirken? Im Rahmen des Wissenschaftsjahr 2013 beschäftigt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Themen des demografischen Wandels und startete das Experiment "Parlament der Generationen".

         
         
         
         
         

        Alter neu erfinden

         

        Die Forsa-Umfrage "Altern in Deutschland" untersucht die Einstellungen der einzelnen Generationen zu verschiedenen Themen und Aspekten des Alterns. Sie wurde vom Magazin Stern und der Körber-Stiftung in Auftrag gegeben.