Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Baden-Württemberg

        Demokratie stärken - Gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Baden-Württemberg

        Spätestens seit der Selbstenttarnung des NSU ist offensichtlich: Rechtsextremismus und Menschenverachtung in Deutschland gehören nicht der Vergangenheit an. Rechtsextreme greifen weiterhin Menschen an, stecken Asylunterkünfte in Brand und werben im Internet und auf der Straße für ihr hasserfülltes Weltbild. Doch nicht nur die extreme Rechte ist weiterhin aktiv. Um dieser Situation entschlossen zu begegnen, hat der Landtag von Baden-Württemberg im Doppelhaushalt 2015/2016 ein Landesprogramm gegen rechtsextreme, rassistische und antisemitische Gewalt beauftragt, welches die Landeszentrale für politische Bildung seit Anfang 2015 entwickelt. Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg - Politik & Unterricht aktuell 2016

        Dieses Sonderheft enthält Materialien zur Landtagswahl. Anhand kurzer Texte, übersichtlicher Schaubilder und konkreter Arbeitsanregungen werden verschiedene Fragen zur Landtagswahl und Landespolitik behandelt: Wofür sind Gemeinde, Land, Bund und die Europäische Union zuständig? Wer sind die Spitzenkandidaten bei der Wahl? Wer darf wählen? Warum gibt es Wahlplakate? Was bedeutet repräsentative Demokratie und warum ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger an der Wahl teilnehmen? Abschließend wird die Frage beantwortet, wie aus Wählerstimmen Parlamentssitze werden.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Wer macht´s? Der Weg in den Landtag - Planspiel

        Mit dem pädagogischen Instrument des Planspiels ermöglicht die Landeszentrale Einblicke in die Funktionsweise der Landespolitik und die Arbeit des Landtags. Durch die Simulation im Unterricht wird der komplizierte Prozess der politischen Meinungsbildung nachgespielt - von der örtlichen Ebene bis zum Gesetzesbeschluss im Landtag. Die Szenarien der Planspiele ermöglichen es den Lernenden, sich nach der Rollenübernahme mit einer vorgegebenen Ausgangslage zu befassen. So erleben sie konkret und praktisch, wie Politik in einer parlamentarischen Demokratie funktioniert, und sie werden in die Lage versetzt, vorgegebene Situationen und Konfliktlagen durch Absprachen und Verhandlungen eigenständig zu bearbeiten und zu lösen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Landtagswahl 2016 Baden-Württemberg

        Wahlportal zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg mit aktuellen Informationen zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg. Die Informationen werden ergänzt durch aktuelle Publikationen und Hintergrundinformationen zum Wahlrecht, den kandidierenden Parteien und zur Landespolitik.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Fünf Jahre Grün-Rot - Der Bürger im Staat 4/2015

        Aus Anlass der Landtagswahl am 13. März 2016 werden in dem Heft in 13 Aufsätzen fünf Jahre grün-roter Regierungsarbeit bilanziert. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob mit dem Machtwechsel nach der Landtagswahl 2011 auch ein Politikwechsel in Baden-Württemberg verbunden war. Das Heft bilanziert die Bereiche Schule und Hochschule, Inneres und Justiz, Finanz- und Wirtschaftspolitik, Integrationspolitik, Verkehr und Energie, die Europapolitik sowie die "Politik des Gehörtwerdens", also das Thema "Bürgerbeteiligung".
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        Einleitung @

        Siegfried Frech/Klaus Detterbeck
        Rückblick: Der Machtwechsel 2011 und die politische Bilanz von Grün-Rot

        Klaus Detterbeck
        Politikwechsel in Baden-Württemberg?
        Zum Handlungsspielraum von Landesregierungen im verflochtenen Bundesstaat

        Helmar Schöne/Stefan Immerfall
        Grün-Rote Bildungspolitik in Baden-Württemberg

        Renate Allgöwer
        Wissenschafts- und Hochschulpolitik

        Rüdiger Soldt
        Die Innen- und Rechtspolitik der grün-roten Regierung

        Felix Hörisch
        Die Finanz- und Wirtschaftspolitik der ersten grün-roten Landesregierung

        Sandra Kostner
        Integrationspolitik: Neuausrichtung und/oder Kontinuität?

        Hans Gebhardt
        Verkehr und Energie in Baden-Württemberg

        Martin Große Hüttmann
        Eine Bilanz der Europapolitik der grün-roten Landesregierung

        Matthias Fatke
        Die Politik des Gehörtwerdens

        Ulrich Eith
        Baden-Württembergs Parteiensystem im Wandel

        Stefan Hupka
        Die Spitzenkandidaten der Landtagswahl 2016 und ihre Parteien

        Dieter Roth
        Landtagswahl 2016: Prognosen und Szenarien


        Servicestelle Friedensbildung Baden-Württemberg

        Die Servicestelle Friedensbildung ist Beratungs-, Vernetzungs- und Kontaktstelle für alle Schulen des Landes Baden-Württemberg sowie alle staatlichen, halb- und nicht-staatlichen Akteur_innen aus dem Bereich der Friedensbildung. Ihre Aufgabe ist es, Friedensbildung fächerübergreifend in den Schulen des Landes zu stärken und damit fester in den Bildungsplänen zu verankern als es bisher der Fall ist. Es gilt, die bereits existierenden Angebote der Akteur_innen aus den Bereichen der Friedensbewegung und Friedenspädagogik sichtbarer zu machen und über sie zu informieren. Insbesondere Lehrer_innen soll damit der Zugriff auf thematische Materialien und Ressourcen vereinfacht sowie Beratung und Unterstützung bei ihrem Einsatz im Unterricht geboten werden.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Kommunalwahlen in Baden-Württemberg 2014 - Politik & Unterricht aktuell 2014

        Dieses Heft zu den Kommunalwahlen stellt die kommunalen Abläufe aus der Sicht von zwei Jugendlichen anschaulich dar. Ein Abschnitt befasst sich mit den Möglichkeiten der Jugendbeteiligung und der Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Arbeitsaufträge für Schülerinnen und Schüler ermöglichen eine Vertiefung des Stoffes und regen zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema an. Basisaufgaben und weiterführende Aufgaben erlauben eine zusätzliche Differenzierung im Unterricht. Ein "Kleines ABC der Kommunalpolitik" erklärt wichtige Fachbegriffe.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Wählen ab 16 in Baden-Württemberg

        Zum ersten Mal in Baden-Württemberg dürfen Jugendliche ab 16 Jahren bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 wählen gehen. Das Portal informiert über die Vielzahl an Angebote, die im Rahmen der Kampagne "Wählen ab 16" im Vorfeld der Wahlen zur Verfügung stehen. Die Kampagne wird vom Bündnis "Wählen ab 16" unter Federführung der Landeszentrale für politische Bildung und des Landesjugendrings Baden-Württemberg e.V. in enger Zusammenarbeit mit der der Baden-Württemberg Stiftung getragen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Jubiläum im Südwesten: 60 Jahre Baden-Württemberg - Hintergrund aktuell, 25.04.2012

        1952 wurden die Länder Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern zu Baden-Württemberg vereinigt. Die Neugliederung war das Resultat einer Volksabstimmung - eine Ausnahme in Deutschland. Dieses Jahr wird das Land im Südwesten Deutschlands 60 Jahre alt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        60 Jahre Baden-Württemberg - Die Entstehung des Landes am 25. April 1952

        Das Land Baden-Württemberg feiert seinen 60. Geburtstag. Heute kann man sich kaum noch vorstellen, dass dieses lebenskräftige Land - des öfteren als "Glücksfall der Geschichte" (Theodor Heuss) bezeichnet - eigentlich vor allem ein Resultat der nüchternen Vernunft ist. Mit einer denkwürdigen Erklärung rief Ministerpräsident Reinhold Maier (FDP/DVP) am 25. April 1952 den Südweststaat aus, die Länder Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern wurden zu einem Bundesland vereinigt.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Landeskunde Baden-Württemberg

        Die LpB stellt mit diesem Onlineportal erstmals an einer Stelle gesammelte Informationen über Geschichte, Politik, Geographie, Gesellschaft und Kultur des Landes Baden-Württemberg zur Verfügung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich hier einfach und schnell über die Besonderheiten des Landes informieren.
        Das Wissens- und Serviceangebot stellt Texte, Bilder und audiovisuelle Medien über das Land zur Verfügung - zur schnellen Orientierung, aber auch als Quelle zur Weiterbildung. Auch wer auf der Suche nach regionalen Rezepten oder besonderen Lesetipps ist wir fündig. Das Landeskundeportal wird ständig aktualisiert und erweitert, da das "Ländle" und seine Menschen nie stillstehen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Straße der Demokratie - Südwestdeutsche Demokratiegeschichte

        Revolutionäre Reiseerlebnisse auf den Spuren der Geschichte und Demokratie. Dieser Reisebegleiter stellt zwölf Zentren südwestdeutscher Demokratiegeschichte vor. Auf den Spuren der Freiheitsbewegung begegnet man Revolutionären, Rebellen und Demokraten seit der Französischen Revolution. Die Printversion wurde auch im Internet umgesetzt.

        Schlichtung Stuttgart 21

        "Das ist ein neuer Weg, der ist so noch nie beschritten worden. Es ist ein neuer Weg, zur Interkommunikation zwischen Zivilgesellschaft und parlamentarischer Demokratie zu kommen," so der Schlichter Dr. Heiner Geißler im Großprojekt Stuttgart 21. Die Schlichtung soll den politischen Handlungsspielraum um Elemente der unmittelbaren Demokratie erweitern. Sie soll zum Vorbild für umfassende Information der Öffentlichkeit bei schwierigen Großprojekten werden. Das Dossier informiert über die Themen, die Teilnehmenden und den Stand der Schlichtungsgespräche.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Volksabstimmung zu Stuttgart 21

        Am 27. November 2011 fand die Volksabstimmung über das umstrittene Projekt Stuttgart 21 statt. Baden-Württembergs Bürger sprachen sich mehrheitlich für den geplanten Tiefbahnhof aus. Das Dossier bietet alles Wssenswerte rund um das Projekt.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Europa in Baden-Württemberg - Deutschland und Europa Heft 43/44 2001/2002

        »Europa in Baden-Württemberg« gewinnt in den vergangenen Jahren neue Dimensionen bei Schul- und Städtepartnerschaften. Beim Einsatz der neuen Kommunikationstechnologien geht das Land mit dem vom Kultusministerium initiierten Modell »Schulen auf Draht« für die Bundesrepublik beispielhaft voran, Schulen aus dem Südwesten vernetzen sich mit Schulen aus ihren europäischen Partnerregionen. In lockerer, nicht immer chronologischer Abfolge blendet diese Ausgabe von DEUTSCHLAND & EUROPA bis auf die Anfänge Baden-Württembergs nach dem Zweiten Weltkrieg zurück. Die Beiträge, die keine Vollständigkeit beanspruchen, zeigen facettenhaft die vielfachen internationalen Verflechtungen in Geschichte, Politik, Kultur, Wirtschaft, Architektur, im Verkehrswesen, Sport und in der Musik. Personen werden skizziert oder geben Selbstporträts. Grenzüberschreitende, völkerverbindende Projekte, gerade auch unter Jugendlichen, einer Hauptzielgruppe dieser Zeitschrift, stellen sich vor.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        INHALT

         

         

        Vorwort des Herausgebers

         

        Geleitwort des Kultusministeriums

         

        Autorinnen und Autoren, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

         

        Panoramabilder

         

        Fünf Porträts:

        Suzana Lipovac

        José F.A. Oliver

        Güllü Özmen

        Svetlana Efimova

        Katharina und Michael Geist

         

        Die Integration der Ostflüchtlinge

         

        Feinde - Gegenspieler -Freunde: Deutsche und Franzosen im Südwesten

         

        Garnisonstadt Tübingen 1945 - 1992

         

        50 Jahre Partnerschaften von Gemeinden und Schulen

        50er Jahre: Partnerschaften sollten Gräben zuschütten

        60er Jahre: Die Jugend soll Brücken bauen

        70er Jahre: Europa endet nicht an der Elbe

        80er Jahre: Vom Austausch zur Projektarbeit - die EG entdeckt Jugend und Schule

        90er Jahre: MOE-Staaten als Partner und: neue Informations- und Kommunikationstechnologien

         

        Europa in der Schule

         

        Europäische Kulturtage in Karlsruhe

         

        Architektur mit europäischer Bedeutung

        Nachkriegszeit

        Die achtziger Jahre

        Die neunziger Jahre

         

        Panoramabilder

         

        Wirtschaft: "Offene Grenzen, moderne Welt, historische Landschaft"

         

        Internationaler Verkehr in Baden-Württemberg:

         

        Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

        50 Jahre internationaler Verkehr in Baden-Württemberg

        Aufwertung der Magistrale Paris - Stuttgart - München - Wien - Budapest und Stuttgart 21

        Verkehr im Spannungsfeld mit Mensch und Umwelt

         

        John Cranko und das Stuttgarter "Ballettwunder"

        Das Württembergische Staatstheater

        Ein Ballett erobert die Welt: Ensemble - Repertoire - Tourneen

        Gelebte Internationalität: Drei Schüler im Portrait

         

        Musik und Jugendkultur

        Musik in Europa zwischen Klassik und Jazz

        Jugendkultur informell

         

        Sport verbindet

        Sport

        Vier Motoren für Europa

         

        RegioTriRhena

        Streiflichter

        Projekte

         

        Hochschulpartnerschaften - Brücken über den Rhein

         

        EU-Förderprojekte:

        das Stuttgarter YIPLine-Projekt

        Jugendliche auf Europas digitaler Spur

         

        Jugendcharta für Europa

         

        Bildnachweis, LpB: Ankündigungen, Programme, Aktivitäten

         

        Adressen, Nachfragen, Bestellungen



        Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 15

        1-15

         

        60 Jahre Baden-Württemberg - Entstehung des Landes am 25. April 2012

         

        Bis heute ist das "Bindestrich-Land" Baden-Württemberg das einzige Beispiel, bei dem die Bevölkerung erfolgreich über die Neugliederung abstimmte. Die LpB Baden-Württemberg hat die Enstehung des Landes vor 60 Jahren zum Anlass genommen, zahlreiche Publikationen, Veranstaltungen und sonstigen Angebote rund um das Land zu veröffentlichen.

         
         
         
         
         

        Politische Landeskunde

         

        Sind Sie auf der Suche nach der Politischen Landeskunde Ihres Bundeslandes? In vielen Fallen werden Sie bei den Landeszentralen für politische Bildung fündig, oftmals steht die Landeskunde neben der Printversion auch online zur Verfügung:

        Baden-Württemberg

        Bayern

        Brandenburg

        Hessen

        Mecklenburg-Vorpommern

        Nordrhein-Westfalen

        Niedersachsen

        Rheinland-Pfalz

        Sachsen

        Schleswig-Holstein

        Thüringen