Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Kolonialismus

Die Epoche des neuzeitlichen Kolonialismus beginnt im Zeitalter der “Entdeckungen” im 15. Jahrhundert und erreichte im 19. und 20. Jahrhundert ihren Höhepunkt als weite Teile der Welt unter direkter oder indirekter europäischer Herrschaft standen. Gerechtfertigt wurde das europäische Ausgreifen häufig damit, den Rest der Welt durch und für europäische Werte zu “zivilisieren”.

Inhalt:

Editorial

Kolonialismus und Postkolonialismus

Geschichte des europäischen und deutschen Kolonialismus

Rechtfertigung und Legitimation von Kolonialismus

Neokoloniale Weltordnung?

Postkoloniale Staaten, Zivilgesellschaft und Subalternität

Antikoloniale Bewegungen in Afrika. Drei Beispiele

Ambivalenzen der Modernisierung durch Kolonialismus

Die fragile Erinnerung des Entinnerten


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück